Adenovirus bei jungen Tauben: Was ist es und wie behandelt man es?

Jedes Jahr werden viele junge Tauben von der sogenannten Jungtaubendiarrhöe (Adenovirose Typ 1 oder klassische Adenovirose) befallen. Die Krankheit ist sehr saisonal (von April bis Juli, mit den meisten Fällen im Juni) und tritt meistens kurz nachdem die Jungen zum ersten Mal mit fremden Tauben in Kontakt kommen auf. Die Krankheit wird durch ein Adenovirus verursacht, aber es ist fast immer die anwesende Komplikation mit Kolibakterien, die für die schlimmsten Krankheitserscheinungen und eventuellen Todesfälle verantwortlich ist.

Krankheitsbild

Die Krankheit wird meistens durch einen oder mehrere Jungen, die auf einem Flug waren, ins Haus gebracht. Die Ansteckung erfolgt also meistens in der Transportbox. Innerhalb von 4 bis 5 Tagen verbreitet sich die Krankheit unter allen jungen Tauben im Haus. Jahresbrut und ältere Tauben werden meistens nicht krank. Die ersten Symptome sind oft heftiges Erbrechen und schlechte Verdauung. Danach werden die Tauben sehr krank und produzieren einen wasserigen, gelbgrünen, stinkenden Kot. Die Tauben sind träge, fliegen praktisch nicht mehr und sitzen mit aufgeplusterten Federn. Sie zeigen sehr schnell Austrocknungserscheinungen und in schweren Fällen kann es zum Tod kommen.

Diese Krankheitssymptome sind die Folge der umfangreichen Darmbeschädigung, die das Adenovirus verursacht. Diese Darmbeschädigung macht den Darm anfällig für Komplikationen mit Bakterien. Insbesondere die Kolibakterien vermehren sich leicht auf der beschädigten Darmwand und führen häufig zu schweren Komplikationen. Eine Sekundärinfektion mit Kolibakterien verschlimmert die Krankheit, wodurch die Tauben länger krank sind und das Risiko des Todes erhöht wird. Es ist daher sehr wichtig, dass die Krankheit so schnell wie möglich diagnostiziert wird, um die Behandlung so früh wie möglich einzuleiten.

Diagnose

Für eine richtige Behandlung ist es ratsam, einen Tierarzt die Diagnose stellen zu lassen. Andere Ursachen für Durchfall müssen ausgeschlossen werden. So verursacht beispielsweise auch Hexamitiasis (Darmtrichomonas) häufig Darmstörungen bei jungen Tauben im Frühjahr. Darmtrichomonas kann durch das mikroskopische Untersuchen von Körperwarmen Ausscheidungen festgestellt werden. Der Unterschied zwischen Adenokoli und Darmtrichmonas ist wichtig, da diese Krankheiten mit verschiedenen Medikamenten behandelt werden müssen.

Behandlung

Gegen das Adenovirus selbst sind immer noch keine Medikamente oder Impfstoffe verfügbar. Die Behandlung besteht hauptsächlich darin, sofort ein Darmantibiotikum gegen die bakterielle Sekundärinfektion zu verabreichen. Die schnelle Verabreichung eines Medikaments, das gegen die Kolibakterien wirksam ist, reduziert die Krankheitserscheinungen und den damit verbundenen Konditionsverlust erheblich. Es ist daher von größter Bedeutung, die Behandlung so früh wie möglich einzuleiten, sobald die ersten Symptome auftreten.

Als unterstützende Behandlung wird bei der Behandlung von Jungtaubendiarrhöe die Verabreichung eines Darmkonditionierers sehr empfohlen. Diese Produkte reduzieren den Flüssigkeitsverlust durch Durchfall und fördern die Wiederherstellung des Darmequilibriums. Diese Produkte bestehen aus natürlichen, pflanzlichen Fasern, die Feuchtigkeit binden, wodurch die Konsistenz des Kots sehr schnell verbessert wird. Die vorhandenen Fructo-Oligosaccharide sind eine Art Zucker, die die guten Bakterien fördern und die Krankheitserreger hemmen. Diese Wirkung beruht vor allem darauf, dass diese Saccharide verhindern, dass sich die Krankheitserreger an die Darmwand binden.

Kurz gesagt

  • Behandeln Sie immer sofort mit einem geeigneten Antibiotikum in Absprache mit Ihrem Tierarzt.
  • Die Verabreichung von Darmkonditionierern verbessert die Konsistenz des Kots sehr schnell.
  • Um den Verlust an Flüssigkeit und Salzen auszugleichen, wird die Verabreichung von Elektrolyten empfohlen.

Mit der richtigen Begleitung und Behandlung ist die Chance auf Heilung bei Adenovirus bei jungen Tauben sehr groß. Es ist daher wichtig, bei den ersten Symptomen so schnell wie möglich zu handeln und die richtige Behandlung einzuleiten. Durch die sorgfältige Beobachtung der Symptome und die Verabreichung eines präventiven Darmkonditionierers können Ihre jungen Tauben mit Adenovirus schnell wieder gesund werden!

 22.20 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 14.70 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 15.25 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 21.05 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nicht vorrätig
 2.15 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 15.40 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nicht vorrätig
 35.80 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 17.50 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

100% natürlich

Improver 125gr

 30.00 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 19.00 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 35.00 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
www.dovital.nl hat die Note 9.7/10 basierend auf 2332 Bewertungen bei WebwinkelKeur Bewertungen.